Mitarbeiter-/in Arbeitsvorbereitung

Im Rahmen einer strukturierten Nachfolgeplanung suchen wir zum 01.07.2023 für den Bereich Missionshof Lieske – Werkstatt für behinderte Menschen eine(n)

Mitarbeiter-/in für Arbeitsvorbereitung

Beschäftigungsumfang 37,5 Std./Woche

Ihre Aufgaben sind:

  • Fachliche, strategische und wirtschaftliche Unterstützung für den Standort mit etwa 20 Mitarbeitenden und 80 Menschen mit Beeinträchtigung im Rahmen der Assistenz-, Teilhabe- und Produktionsprozesse
  • Erstellung und Überarbeitung von Arbeitsplänen, Fertigungslisten ggf. Prüfplänen
  • Anpassung und Gestaltung der Arbeitsplätze an die Belange von Menschen mit Behinderung
  • Sicherstellung des Produktions- und Dienstleistungsauftrags der Einrichtung unter Beachtung pädagogischer, sozialer, technischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte sowie dessen Weiterentwicklung
  • Organisation und Abwicklung der Fertigungsaufträge (Fertigungssteuerung, Kapazitätsplanung, Materialdisposition, Qualitätssicherung) nach technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  • Beschaffung von Vorrichtungen, Hilfsmitteln, Spezialwerkzeugen und Betriebsmitteln
  • Mitarbeit und Verantwortung im Qualitätsmanagement und zur Qualitätssicherung
  • Umsetzung sicherheitstechnischer Bedingungen zu Arbeits- und Gesundheitsschutz

So stellen wir Sie uns vor:

  • Technischer Abschluss - bevorzugt Meister, Techniker, Dipl.-Ing. (BA) Produktionstechnik
  • Abschluss bzw. Bereitschaft zum Erwerb der Sonderpädagogische Zusatzqualifikation
  • Berufserfahrung und Sachkenntnis für handwerkliche Prozesse
  • Fähigkeit zur zielorientierten Arbeitsweise, Organisationsvermögen, Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Kenntnisse in der Produktionsplanung
  • eine selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte soziale Kompetenz
  • Führerschein der Klasse B, Klassen C, CE und T sind wünschenswert

Wir freuen uns auf Bewerberinnen und Bewerber die unseren diakonischen Auftrag unterstützen möchten. Menschen mit einer Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Was wir Ihnen bieten:

erfahren Sie unter Diakonie als Arbeitgeber.

Ansprechpartner ist Herr Hubertus Delenk - Leitung der Werkstatt für behinderte Menschen.

Würden Sie diese Aufgaben übernehmen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 06.01.2023 per E-Mail an bewerbung(at)diakonie-kamenz.de und darauf, Sie kennenzulernen. Detaillierte Informationen erhalten Sie in einem Informationsgespräch, zu dem wir Sie gern einladen.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen willigen Sie der Verarbeitung der enthaltenen Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens ein. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich für das Bewerbungsverfahren (§ 6 DSG-EKD), eine Löschung wird spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vorgenommen. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie auf Verlangen.